Nachhaltig und sauber: die umweltschonende Gebäudereinigung

Nachhaltiges Handeln hat aufgrund des gestiegenen ökologischen Bewusstseins in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen müssen dafür Sorge tragen, dass der Verbrauch von begrenzten Ressourcen gesenkt und Schäden an der Umwelt vermieden werden. Auch bei der Gebäudereinigung ist eine ökologische Vorgehensweise möglich. Wir von Clean Optimal GmbH sind Ihr Ansprechpartner für eine fortschrittliche und umweltbewusste Gebäudereinigung in Stuttgart. Gerne klären wir Sie darüber auf, welche Reinigungstechniken und Putzmittel bei einer umweltfreundlichen Säuberung zum Einsatz kommen und welche positiven Auswirkungen damit verbunden sind.

Wie funktioniert eine umweltschonende Gebäudereinigung?

Bei einer umweltschonenden Reinigung sollen eine hohe Ressourcenschonung und Gründlichkeit gleichermaßen sichergestellt sein. Hierfür setzen die erfahrenen Reinigungskräfte ökologische Reinigungsmittel besonders sparsam und dennoch effektiv ein. Mechanische Hilfsmittel wie Bürsten, Mikrofasertücher und Schrubber sind wiederverwendbar und verstärken die Reinigungswirkung. Durch deren Einsatz kann der Verbrauch an umweltfreundlichen Reinigungsmitteln bei weiterhin überzeugendem Reinigungsergebnis entsprechend reduziert werden. Eine Senkung des Reinigungsmittelverbrauchs ist ebenfalls durch den Einsatz von Schmutzfangmatten möglich, durch die sich weniger Schmutz im Raum verteilt.

Eine kompetente Reinigungskraft kennt die Anforderungen für einen nachhaltigen und gleichzeitig erfolgswirksamen Reinigungsprozess. Indem Sie die Gebäudereinigung durch erfahrene Profis durchführen lassen, können Sie folglich von einer rückstandslosen Reinigung bei gleichzeitig hohem Umweltschutz profitieren.

Welche Reinigungsmittel sind umweltfreundlich?

Damit sich Schmutzpartikel in Ihrem Gebäude optimal beseitigen lassen, ist der Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln nicht vermeidbar. Eine hygienische Reinigung, bei der die Umwelt gänzlich unbelastet bleibt, ist entsprechend leider nicht realisierbar. Sie können allerdings das Ausmaß der Umweltbelastung stark eingrenzen, indem Sie sich für Putzmittel entscheiden, die eine recycelbare Verpackung aufweisen und überwiegend biologisch abbaubare Stoffe enthalten. Stellen Sie sicher, dass Sie Produkte wählen, die insbesondere auf folgende Inhaltsstoffe verzichten:

  • Silikone
  • Phosphonate
  • Paraffine
  • Konservierungsmittel
  • Duftstoffe
  • Chlor
  • Anorganische Säuren

Etablierte Reinigungszertifikate geben zudem einen Hinweis darauf, dass der gewählte Reiniger hohe Umweltstandards erfüllt. Eine wirksame Ressourcenschonung ist außerdem durch die Verwendung von zu verdünnenden Reinigungsmitteln möglich. Pro Putzvorgang wird auf diese Weise nur eine geringe Menge des Konzentrats benötigt, wodurch das Wasser weniger belastet und der Verpackungsmüll reduziert wird.

Welche positiven Auswirkungen hat eine umweltschonende Reinigung?

Mit einer umweltschonenden Reinigung entlasten Sie nicht nur Wasser, Luft und Böden, sondern schonen darüber hinaus ebenfalls Ihre Gesundheit. Chemische Reinigungsmittel können über die Atemwege die Lunge angreifen und so gesundheitliche Nebenwirkungen wie Atembeschwerden, Kopfschmerzen, Schwindelgefühle und Allergien auslösen. Durch die sparsame Nutzung von nachhaltigen Reinigern können Sie eine hygienische Sauberkeit erzielen und dennoch Kosten sparen und die Abfallmenge reduzieren. Egal, ob es sich um die Reinigung von privaten, gewerblichen oder öffentlichen Gebäuden handelt – Sie können mit einer ökologischen Reinigung einen wertvollen Beitrag zur Senkung der Umweltbelastung leisten und müssen dabei keine Abstriche in Sachen Sauberkeit machen!