Sicht-, Unterhalts- oder Grundreinigung: alles dasselbe?

Im Alltag werden Begriffe wie Sichtreinigung, Unterhaltsreinigung und Grundreinigung häufig gleichbedeutend verwendet. Doch die Tätigkeiten und der Umfang der verschiedenen Reinigungsarbeiten unterscheiden sich grundlegend voneinander. Wir von der Clean Optimal GmbH aus Stuttgart erklären Ihnen die Unterschiede.

Worin unterscheiden sich Reinigungsarbeiten?

Reinigungsarbeiten unterscheiden sich grundsätzlich in folgenden Aspekten:

  • Umfang
  • Tätigkeit
  • Häufigkeit

Blog stuttgart grundreinigung
Adobe Stock//megakunstfoto

Ganz unbewusst reinigen vermutlich auch Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus anhand der Unterteilungen in Sicht-, Unterhalts- und Grundreinigung. Diese Unterteilung ist sinnvoll, damit Sie immer eine optimale Hygiene und Reinlichkeit in Ihrem Umfeld erreichen können – ganz egal, ob es sich um Ihr Unternehmen oder Ihr Eigenheim handelt.

Sichtreinigung – das ist darunter zu verstehen

Die Sichtreinigung ist eine abgespeckte Reinigungsform, bei der nur die sichtbaren Bereiche des Bodens und andere Sichtflächen gesäubert werden. Diese Reinigungsform wird zwischendurch durchgeführt, um die Zeit bis zur nächsten Unterhaltsreinigung überbrücken zu können. Dabei sind die Anforderungen an die Hygiene bei der Sichtreinigung eher gering. Es steht hauptsächlich im Fokus, eine saubere Optik zu erzeugen, sodass Schmutz und Dreck auf den ersten Blick nicht sichtbar sind. Das abendliche Fegen und Staubsaugen sind typische Beispiele für Tätigkeiten bei der Sichtreinigung.

Unterhaltsreinigung – gründliche Reinigung für den Alltag

Die Unterhaltsreinigung ist eine in regelmäßigen Abständen stattfindende Reinigungsart, bei der alle wichtigen Bereiche eines Gebäudes gesäubert werden. Die Ansprüche an die Hygiene sind bei dieser Reinigungsform sehr hoch. Im Gegensatz zur Sichtreinigung werden auch nicht sichtbare Bereiche des Gebäudes behandelt. Der Zeitaufwand für die Unterhaltsreinigung ist daher auch wesentlich größer als bei der Sichtreinigung. Je nachdem, wie stark ein Raum oder ein Gebäude frequentiert wird, sollte der Abstand zwischen zwei Unterhaltsreinigungen kürzer oder länger gewählt werden.

Bei einer Gebäudereinigung in Stuttgart führen wir die Unterhaltsreinigung meist mehrstufig durch. Im ersten Schritt entfernen wir mit trockenen Tüchern und einem Staubsauger losen Schmutz. Danach erfolgt die Nassreinigung aller Oberflächen und des Bodenbelags. Auch Türgriffe und Schalter werden in diesem Zuge gründlich und hygienisch gereinigt. Zu Hause wird die Unterhaltsreinigung meist als Wochenputz vorgenommen.

Grundreinigung – sorgt für eine Aufwertung der Optik

Sowohl bei der Sichtreinigung als auch der Unterhaltsreinigung steht das Entfernen von Staub und Schmutz im Mittelpunkt der Arbeiten. Die Grundreinigung ist die intensivste Reinigungsform im Vergleich und geht noch einen Schritt weiter. Hier ist nicht nur Sauberkeit, sondern auch eine Aufwertung der Optik der Oberflächen das Ziel. Dazu werden Versiegelungen des Bodenbelags erneuert und auch hartnäckige Verschmutzungen beseitigt. Der Zeitabstand für eine Grundreinigung kann größer als bei den anderen Formen gewählt werden. In der Regel ist eine Grundreinigung einmal oder zweimal im Jahr vollkommen ausreichend. Der Begriff Frühjahrsputz wird typischerweise für die jährliche Grundreinigung verwendet.

Eine saubere Optik durch Kombination der Reinigungsarten

Kombinieren Sie die Grundreinigung, Unterhaltsreinigung und Sichtreinigung clever miteinander. So werden Sie ein hygienisches und sauberes Zuhause oder Unternehmen genießen können. Durch eine abgestimmte Kombination bleibt der insgesamte Aufwand für die Reinigung außerdem möglichst gering. Gerne erstellen wir für Sie einen entsprechenden Reinigungsplan und kümmern uns mit unserem geschulten Team um die effiziente und effektive Umsetzung.